Infektionen

Info-Poster zu HIV, Syphilis, HPV & Co.

Veröffentlicht:

BERLIN. Sexuell übertragbare Infektionen (STI) nehmen in Deutschland wieder zu.

Das Wissen um diese Erkrankungen verbreitet sich aber nicht entsprechend, teilt das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) mit. Syphilis könne immerhin noch jeder Zweite zuordnen. Chlamydien identifiziert nur jeder Zehnte als STI.

Das IPF informiert in einem Schwerpunktthema und einem großformatigen Poster über die wichtigsten sexuell übertragbaren Infektionen. Gesundheitsämter, Beratungsstellen, Arztpraxen und Interessierte können das Poster ab sofort kostenfrei beim IPF bestellen. Das IPF informiert auch im Internet zu sexuell übertragbaren Infektionen.

In der Rubrik "Im Fokus" finden Nutzer ausführliche Hinweise zu Ursachen, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten und erfahren, wie sie sich vor einer Ansteckung schützen können. (eb)

Mehr Infos gibt es im Internet auf: www.vorsorge-online.de

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Autophage Aktivität

Idiopathische pulmonale Fibrose: Neue Aufgabe für Ezetimib?

Lesetipps
Frau mit Neugeborenem

© IdeaBug, Inc. / stock.adobe.com

Fäkaler Mikrobiom-Transplantation als Option

Wie und wo Kinder geboren werden hat einen Effekt auf ihr Mikrobiom