Skelett- & Weichteilkrankheiten

Ist der Bandscheibenvorfall eine Virusinfektion?

Griechische Orthopäden haben Herpesviren im Bandscheibengewebe von Patienten gefunden, die sich wegen eines Diskusprolaps hatten operieren lassen.

Veröffentlicht: 26.09.2011, 10:10 Uhr
Ist der Bandscheibenvorfall eine Virusinfektion?

Schematische Darstellung eines Bandscheibenvorfalls in der Lendenwirbelsäule.

© psdesign1 / fotolia.com

NEU-ISENBURG (MUC/eb). Sind Herpesviren, wenn vielleicht nicht unbedingt der entscheidende, so doch ein mitverursachender Faktor für die Degeneration von Bandscheiben? Anhaltspunkte dafür hat nun eine Arbeitsgruppe von der Orthopädischen Universitätsklinik in Heraklion auf Kreta gefunden.

Die griechischen Wissenschaftler hatten nach Spuren von Viren-DNA in den Gewebetrümmern von Bandscheiben gesucht, die von 16 wegen eines Prolaps operierten Patienten stammten (J Bone Joint Surg Br 2011; 93-B: 1253).

Als Kontrollen dienten zwei Patienten mit Berstungsfrakturen thorakolumbaler Wirbel. Sie waren einverstanden gewesen, dass ihnen während der nötigen Operation Diskusgewebe entnommen wurde.

Herpes-Virus in 13 Proben gefunden

In 13 Proben der Prolapspatienten fand sich mindestens ein Vertreter der Herpesklasse, am häufigsten Herpes-simplex-Virus Typ 1 (HSV-1, 56 Prozent), gefolgt vom Zytomegalievirus (CMV, 38 Prozent).

Negativ waren die Proben auf Herpes-simplex-Virus Typ 2, Varicella-Zoster-Virus, Epstein-Barr-Virus und die Humanen Herpesviren 6, 7 und 8.

Die Kontrollgewebe waren durchwegs negativ. Keiner der Probanden litt an einem akuten Infekt, was sowohl serologisch wie durch molekulare mRNA-Tests belegt wurde.

Mögliche Erklärung: Hohe Prävalenz von HSV-1-Infektionen in der Kindheit

Wie aber kommt das Virus in die Bandscheiben, die bei Erwachsenen frei von Gefäßen sind? Die griechischen Wissenschaftler verweisen auf die Kindheit, in der die intervertebralen Disci noch einige Jahre vaskularisiert sind, und die Durchseuchung mit HSV-1.

"Die hohe Prävalenz von HSV-1-Infektionen in der Kindheit könnte ebenso wie die Retention der Viren im Nervensystem ausreichend erklären, wie HSV-1 und CMV ins Bandscheibengewebe gelangen", so die Forscher.

Komme es zu Entzündungen oder Läsionen der Disci, würden die latenten Viren aktiviert und trügen zur weiteren Degeneration bei.

Mehr zum Thema

Radiologie

Unzureichende Sicherheit bei Strahlenbelastung durch CT

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Katastrophenhilfe im Libanon

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Honorarverhandlung

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Besonders bei Älteren

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden