Prävention

Kinder ziehen Sport dem Smartphone und Computer vor

Veröffentlicht: 27.04.2018, 10:05 Uhr

BERLIN. Grundschüler sind keine Sportmuffel, betonen Forscher um Professor Jochen Zinner von der Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst (H:G) in Berlin. In einer Studie mit 30.000 Drittklässlern haben sie Einstellungen zum Sport dokumentiert.

Danach freuen sich 90 Prozent auf die Schulsportstunde, 78 Prozent würden gerne mehr Sport treiben und für 71 Prozent ist Sport das wichtigste Hobby. Im Verein treiben 41 Prozent Sport und 21 Prozent sind überdurchschnittlich fit.

Allerdings: Jeder fünfte Drittklässler war nicht fit und jeder elfte schon stark übergewichtig. Gesellschaftliche Anstrengungen seien nötig , damit sich diese Werte nicht weiter verschlechtern, so die Forscher. (eb)

Mehr zum Thema

„CoronaUpdate“-Podcast

Die riskante Trias bei COVID-19

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ist der ICD noch immer ein Lebensretter?

Kardiologie

Ist der ICD noch immer ein Lebensretter?

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Neue Datenanalyse

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden