Urologische Krankheiten

Kontrollen am Flughafen auf Milch aus China

BERLIN (dpa). Vor dem Hintergrund des Milchskandals in China hat Bundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) verstärkte Kontrollen angemahnt. Auch China selbst müsse seine Kontrollstandards deutlich erhöhen.

Veröffentlicht:

Alle Bundesländer sollten Milchprodukte und Milchpulver besonders intensiv prüfen und die Kontrollen auf Melamin noch weiter verstärken, so Seehofer. Zugleich rief er auch die EU zum Handeln auf. "Die Europäische Union muss jetzt darauf drängen, dass es auch wirksame Kontrollen im Herkunftsland China gibt. Wir brauchen die doppelte Prüfung."

Für deutsche Verbraucher besteht nach Ansicht des Verbraucherschutzministeriums keine Gefahr. China hat keine von der EU anerkannten Prüfverfahren für Rückstände und exportiert deshalb keine Milchprodukte in die EU. "Aber die Erfahrung zeigt, dass am Gesetz vorbei mit hoher krimineller Energie Waren in den europäischen Markt geschmuggelt werden", sagte Seehofer.

Auf dem Frankfurter Flughafen werden Sendungen aus China bereits unter die Lupe genommen. Geprüft werde, ob Milch oder Milchprodukte eingeführt würden, berichtete am Samstag das hessische Verbraucherschutzministerium. Eine entsprechende Anordnung sei am Freitag ergangen. Von heute an seien die hessischen Lebensmittelkontrolleure angewiesen, in Asialäden nach diesen Produkten Ausschau zu halten.

Mehr zum Thema

Vision Zero Onkologie

Die Elimination des Zervixkarzinoms

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Vision Zero e.V.

Initiative gegen Zervixkarzinom

HPV gefährdet Mädchen und Jungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Vision Zero e.V.

Gesundheitspolitik

HPV-Impfung verhindert Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Vision Zero e.V.
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impetigo bei einem fünf Jahre alten Kind.

© FotoHelin / stock.adobe.com

practica 2021

Bei Impetigo contagiosa ist Abstrich meist überflüssig

Impfausweis mit Comirnaty-Eintrag: Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Bikej Barakus / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Dritte Impfung mit Comirnaty® frischt Schutz zuverlässig auf

Gut ausgebildete Medizinische Fachangestellte werden immer häufiger aus den Praxen abgeworben, beklagt Virchowbund-Vorsitzender Dr. Dirk Heinrich. In der Corona-Pandemie habe sich gezeigt, wie systemrelevant MFA sind.

© Virchowbund

MFA häufig abgeworben

Virchowbund-Chef: „Ein Arzt alleine ist noch keine Praxis!“