Schlafkrankheit

Neuer Ansatz im Kampf gegen Trypanomiasis

Mitochondrien bieten einen Angriffspunkt für die Bekämpfung der durch Trypanosomen hervorgerufenen Schlafkrankheit.

Veröffentlicht:

BERN. Mitochondrien sind die Energielieferanten einer Zelle. Dazu brauchen sie Protein-Bausteine, die von außen in die Zelle transportiert werden.

Die dafür notwendigen "Protein-Import-Maschinen" haben sich über Milliarden Jahre bei Einzellern und menschlichen Zellen– anders als bisher angenommen – unterschiedlich entwickelt, wie Wissenschaftler um Professor André Schneider vom Departement für Chemie und Biochemie der Universität Bern herausgefunden haben (Nat. Comm. 2016; online 19. Dezember). Dies eröffne neue Möglichkeiten für die Therapie bei Afrikanischer Trypanomiasis.

Wichtig für das Überleben

Zwar sind die Protein-Import-Maschinen sowohl bei Trypanosomen als auch beim Menschen aus etwa 15 verschiedenen Proteinen aufgebaut, allerdings weisen die Bestandteile bis auf drei Proteine keinerlei Ähnlichkeit miteinander auf, wie die Wissenschaftler herausgefunden haben.

Diese Tatsache biete einen Ansatzpunkt für die Therapie der Schlafkrankheit, die ja durch eine Infektion mit Trypanosomen ausgelöst werden kann: "Das neuentdeckte Proteinimportsystem ist für das Überleben der Trypanosomen absolut notwendig.

Da es ganz anders aufgebaut ist als das System in menschlichen Mitochondrien, könnte es sich als Zielstruktur für eine Chemotherapie gegen die Schlafkrankheit eignen" wird Schneider in der Mitteilung zitiert.

Benzin- versus Elektromotor

Nach Ansicht von Schneider sollte es daher möglich sein, Substanzen zu finden, die das überlebenswichtige Transportsystem der Trypanosomen hemmen, ohne das der menschlichen Mitochondrien zu beeinflussen.

"Die Situation ist in etwa vergleichbar mit dem Benzin- und dem Elektromotor, die beide im Prinzip dieselbe Funktion haben, aber unabhängig voneinander erfunden wurden und deshalb völlig anders aufgebaut sind." (eb)

Mehr zum Thema

Umfrage und Registerdaten

So steht es um die Prognose von Sepsis-Patienten

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Einwilligungserklärungen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 liegen auf einem Tisch

© Christian Charisius/dpa

Update

COVID-19-Pandemie

Lauterbach will schnelle Corona-Impfpflicht – Ärzte sind uneins

Wer soll die Kosten für die Digitalisierung der Arztpraxen tragen? DAK-Chef Storm sieht die Finanzierung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

© Thomas Weißenfels / stock.adobe.com

Digitalisierungsreport

DAK-Chef fordert Praxis-Digitalisierung auf Staatskosten