EMA

Positives Votum für Adalimumab-Biosimilar

Veröffentlicht:

HOLZKIRCHEN. Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Arzneimittel-Agentur hat ein positives Gutachten für das vom Unternehmen Sandoz zur Zulassung eingereichte Adalimumab-Biosimilar abgegeben. Wie das Unternehmen berichtet, empfiehlt das Gutachten das Biosimilar zur Behandlung bei allen Indikationen seines Referenzpräparates inklusive rheumatoider Arthritis, Plaque Psoriasis, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.

Eine randomisierte, dreiarmige parallel-kontrollierte Doppelblindstudie wurde durchgeführt, um die Pharmakokinetik, Immunogenität und Sicherheit des AdalimumabBiosimilars zu untersuchen. Die Studie erreichte ihr primäres Ziel und zeigte PK-Bioäquivalenz. Weitere eingereichte klinische Studien beinhalten eine konfirmatorische Phase-III-Studie zu Sicherheit und Wirksamkeit bei Patienten mit moderater bis schwerer chronischer Plaque-Psoriasis. (eb)

Mehr zum Thema

Seltene Erkrankungen

Wenn Befunde Fragezeichen aufwerfen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Eine Dame, die auf einen Bildschirm schaut und vor sich ein Smartphone in einer Halterung hat, wischt sich eine Träne von der Wange. Online-Therapie: Als Add-on-Therapie und zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Therapieplatz hat sie ihren Stellenwert.

Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Angststörungen: Online-Therapie in Leitlinie aufgenommen

Das Gründer-Trio von Avi Medical (v.l.): Vlad Lata, Julian Kley und Christoph Baumeister. Die Unternehmer wollen mit ihrem Konzept die hausärztliche Versorgung neu gestalten.

„Hausarztpraxis der Zukunft“

Start-up: „Wir wollen Ärzten den Rücken freihalten“