Neue DAAB-Kampagne

Prominente berichten über Asthma und Neurodermitis

In der neuen DAAB-Kampagne #VonUnsFürEuch erzählen Prominente von ihrem Leben mit Asthma und Neurodermitis. Darunter sind die ehemaligen Spitzensportler Anni Friesinger und Thomas Rupprath.

Veröffentlicht: 19.10.2020, 16:51 Uhr

Mönchengladbach. Der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) will zwei chronische Erkrankungen stärker in die öffentlichen Aufmerksamkeit rücken: Neurodermitis und Asthma, die häufig gemeinsam auftreten. Dafür wurde die Kampagne #VonUnsFürEuch gestartet, wie der DAAB mitteilt.

Im Mittelpunkt stehen Erfahrungsberichte von Betroffenen. Prominente wie die ehemalige Eisschnellläuferin Anni Friesinger, der einstige Schwimmer Thomas Rupprath oder die Rapperin Lumaraa erzählen, wie sie den Umgang mit der Krankheit gelernt haben und wie sich ihr Alltag von dem der Nicht-Erkrankten unterscheidet.

„Für Betroffene von Neurodermitis und Asthma ist es unwahrscheinlich wichtig, in den Austausch zu treten, voneinander zu lernen und zu verstehen: Du bist nicht allein“, sagt Laura Dahm, die in den Gesprächen als Moderatorin fungiert und selbst seit ihrer Kindheit an Neurodermitis und Asthma erkrankt ist. (eb)

Mehr zum Thema

Schwere Verläufe

Pneumologen definieren COVID-19-Risiken für Lungenkranke

Deutschland

Wo Asthma und COPD relativ oft gemeinsam auftreten

Versorgungsforschung

WIdO-Bericht: Asthmatherapie ist ein Erfolg

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Keine Lust aufs Essen? Übelkeit und Geschmacksverlust deuten bei Kindern eher auf COVID-19 als Atemwegssymptome.

Corona-Splitter

Die COVID-19-Symptome bei Kindern

Die Apothekenreform ist in trockenen Tüchern, die ABDA lobt sie als Beitrag zu einer „zukunftsfähigen Arzneimittelversorgung“.

Gesetzgebung

Bundesrat winkt Apothekenreform durch

Gesundheitsminister Spahn während der Debatte zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege im Bundestag. Die Reaktionen sind zwiespältig.

„Beitragstöpfe geplündert“

Kritik an Spahns Versorgungsgesetz hält an