Fortbildung 2021

Seminar mit drei „Hot Topics“ zu Hämostase

Das Hämostase Update findet in diesem Jahr als Präsenzveranstaltung und als interaktiver Livestream mit drei Hot Topics statt.

Veröffentlicht:

Wiesbaden. Am 23. und 24. April findet in der Rheingoldhalle in Mainz das Hämostase Update 2021 statt. Außer als Präsenzveranstaltung steht das 6. Hämophilie-Update- und Hämostaseologie-Update-Seminar auch als interaktiver Livestream zur Verfügung, teilt der Veranstalter med update GmbH mit. In nur zwei Fortbildungstagen werden Sie auf dem Gebiet der Hämostaseologie auf den neuesten Stand gebracht.

Themen sind in diesem Jahr unter anderem die Gerinnungsdiagnostik, das Blutungsmanagement unter Antikoagulation, neue Trends in der Hämophilie, Infektionskrankheiten und Gerinnung sowie Gerinnungsstörungen bei malignen Erkrankungen. Auf dem Programm stehen außerdem drei „Hot Topics“: Hämophilie im Alter, angeborene Thrombozytopathien und seltene Gerinnungsstörungen. Darüber hinaus wird es eine Pro/Kontra-Diskussion zum Thema „Paradoxe Embolien – PFO-Verschluss“ geben.

Wenn Sie sich für die Präsenzveranstaltung entscheiden, können Sie auch kurzfristig auf den Livestream umbuchen, falls für Sie Probleme bei der Anreise bestehen oder das Präsenzseminar wider Erwarten doch nicht stattfinden kann, versichert der Veranstalter.

Damit alle Teilnehmer nachhaltig von der Veranstaltung profitieren, werden wieder umfangreiche Seminarunterlagen zur Verfügung gestellt: Zur Wahl stehen dabei die gedruckte Variante des Handbuchs Update Hämostaseologie / Hämophilie oder auch die digitale Version als komfortables eBook. Die eCharts der Referierenden zum Download sowie im Nachgang der kostenfreie Zugang zu den mitgefilmten Vorträgen als Video-on-Demand sind dazu eine ideale Ergänzung. (ikr)

Weitere Informationen und Anmeldung auf: www.haemostase-update.com

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

COVID-19 & Thrombose

Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

Anzeige
Management tumorassoziierter VTE

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Mann erhält in einer Arztpraxis im brandenburgischen Senftenberg am Mittwoch eine Corona-Impfung mit dem Impstoff von AstraZeneca. Erste Arztpraxen in Brandenburg haben mit Impfungen gegen das Coronavirus begonnen.

Impfverordnung

So ist das Corona-Impfen in den Arztpraxen geplant

Hilfe zur Selbsthilfe: Der richtige Umgang mit dem Adrenalin-Autoinjektor muss immer wieder trainiert werden.

S2k-Leitlinie aktualisiert

Anaphylaxie: Was in das Notfallset gehört

Die SPD-Gesundheitspolitikerin Bärbel Bas kündigt ein Corona-Begleitgremium an. Es soll an den Gesundheitsausschuss angedockt werden, aber Abgeordnete mehrerer weiterer Ausschüsse umfassen.

Infektionsschutzgesetz

Koalition erweitert Spielraum bei Corona-Schutzmaßnahmen