Schweinegrippe

Sinnvoll: Impfen bei Steroid-Therapie?

Veröffentlicht:

Ein Kollege fragt: Sollte ein 80-jähriger Patient (Angehöriger) mit einer Autoimmunerkrankung unter einer Prednisolontherapie gegen die Schweinegrippe mit Pandemrix® geimpft werden? Eine Impfung gegen die saisonale Grippe erfolgte jedes Jahr mit Fluad® ohne Komplikationen. Inwieweit ausreichend Antikörper gebildet wurden, ist natürlich nicht bekannt.

PD Tomas Jelinek: Ja, ich würde impfen. Sie können zwar nicht hundertprozentig ausschließen, dass durch die Impfung ein erneuter Schub ausgelöst wird. Der Patient ist aber durch die Steroidtherapie sicherlich abwehrgeschwächt, somit in einer Risikogruppe. Dieses Risiko überwiegt.

Lesen Sie dazu auch: Schweinegrippe-Forum: Unsere Experten helfen Ihnen weiter!

Fragen im Schweinegrippe-Forum: Arzt kann sich nicht impfen lassen - Praxis schließen? Kind war infiziert: Eltern jetzt immun? Grippeähnlicher Infekt - Impfen? Wie impfen unter Marcumar? Entzündeter Darm: Impferfolg fraglich Welcher Abstand zu Tetanus-Impfung?

Für Fachkreise: Hier geht es zum Schweinegrippe-Forum

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor