Infektionen

Stiftung ehrt Forscher und Dokumentarfilmer

MÜNCHEN (wst). Vor Kurzem hat die GlaxoSmithKline Stiftung in München ihre diesjährigen Wissenschafts- und Publizistikpreise verliehen. Sie sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert.

Veröffentlicht: 11.08.2011, 05:00 Uhr
Stiftung ehrt Forscher und Dokumentarfilmer

(v li.): Professor Reinhard Andreesen, Dr. Josef Lange, (Preisträger Klinische Forschung) Professor Eicke Latz, Professor Torsten Strohmeyer, Horst-Rainer Niehoff, Professor Ulrich Tröhler (v li.1. Reihe):Professor Michael Manns, Dr. Eva-Maria Streier, Professor Erwin Neher, (Preisträger Publizistik) John A. Kantara, (Preisträger Medizinische Grundlagenforschung) Dr. Daniel Wilson, Dagmar Weis, (Festredner) Professor Wolfgang Heckl

© GlaxoSmithKline-Stiftung

 Den Preis für "Medizinische Grundlagenforschung" erhielt Dr. Daniel N. Wilson vom Genzentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München. Der gewürdigte Forschungsschwerpunkt des Neuseeländers ist der Einfluss von Antibiotika auf ribosomale Translationsvorgänge. Unter anderem erhofft man sich aus Wilsons Arbeiten ein besseres Verständnis von bakteriellen Resistenzmechanismen und neue Strategien, diese zu überwinden.

Der Preis für "Klinische Forschung" ging an Professor Eicke Latz vom Biomedizinischen Zentrum der Universität Bonn. Latz, ursprünglich aus der Sepsisforschung kommend, und seine Arbeitsgruppe haben Mechanismen entdeckt, wie in der Gefäßwand abgelagerte Cholesterinkristalle früh und anhaltend zum atherosklerotischen Entzündungsprozess beitragen.

Den diesjährigen Publizistikpreis erhielt der freie Journalist und Dokumentarfilmer John A. Kantara aus Berlin für seinen im Mai 2010 in der 3sat Wissenschaftsreihe "hitec" erstausgestrahlten 30-minütigen Film "Bizeps, Trizeps & Co. - Wie unsere Muskeln unser Leben beeinflussen".

Der Film erklärt spannend und anschaulich, wie Muskeln funktionieren und dass sie ihre Aufgabe für unsere Gesundheit als größtes Stoffwechselorgan des Körpers nur erfüllen können, wenn sie regelmäßig ausreichend gebraucht werden.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Hauptstammstenose

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Konjunkturpaket

Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden