GSK-Stipendium

Stipendium für Forschung zu COPD

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Für eine Pilotstudie zu den Effekten eines Ganzkörpervibrationstrainings auf die Lungenfunktion bei COPD ist Dr. Nicolas C. Kahn, Thoraxklinik am Uniklinikum Heidelberg, mit dem diesjährigen GSK-Forschungsstipendiums "Klinische Pneumologie", ausgezeichnet worden. Das Stipendium ist mit 10.000 Euro dotiert. Ziel der Pilotstudie sei es, bei Patienten mit stabiler COPD zu prüfen, ob die Anwendung eines Vibrationstrainings mit Hilfe einer Galileo-Vibrationsplatte einen Effekt auf die Lungenfunktion sowie auf andere Leistungsparameter und auf die Lebensqualität der Patienten hat, teilt GlaxoSmithKline mit. (eb)

Mehr zum Thema

Kosteneinsparung

Weniger Asthma bei Stadt-Kindern durch Umweltzonen

Almirall

Neue Option bei atopischer Dermatitis

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Lesetipps