US-Ärzte: Verbot von Sonnenstudios für Kinder

Veröffentlicht:

NEW YORK (hub). Beim Schutz von Kindern und Jugendlichen vor schwarzem Hautkrebs liegen USA hinter Deutschland. Was bei uns seit 2010 Realität ist, fordert jetzt die Vereinigung der US-Pädiater: Verbot des Besuchs von Sonnenstudios für Minderjährige.

Denn wer schon in jungen Jahren solche Einrichtungen besucht, hat ein 75 Prozent erhöhtes Melanom-Risiko, wird die Vereinigung von der Agentur Reuters zitiert.

Eine große Studie aus Schweden habe ergeben, dass die Melanom-Inzidenz bei jungen Sonnenstudio-Besucherinnen 24 pro 10.000 liegt, ansonsten bei jungen Frauen nur 17 pro 10.000 beträgt.

Mehr zum Thema

Phase-III-Studie

Adjuvante Zelltherapie gegen Melanom wenig erfolgreich

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Neuer Hoffnungsträger

Homotaurin-Prodrug bremst Alzheimer

Gesundheitskongress des Westens

NRW droht bei Klinikreform mit Gang zum Bundesverfassungsgericht

Lesetipps
Professor Henrik Herrmann

© Sophie Schüler

DGIM-Kongress

Woher kommt das Geld für die ambulante Weiterbildung?

Fruktose-haltige Getränke

© Daxiao Productions / stockadobe.com

Klimawandel

Fruchtsaft schadet Nieren bei großer Hitze