Auf Impfschutz achten

Ungewöhnlich viele Influenza-Fälle in Australien

Veröffentlicht: 21.06.2019, 08:08 Uhr

DÜSSELDORF. In mehreren australischen Bundesstaaten, unter anderem in South Australia, in New South Wales und in Queensland werden für die Jahreszeit ungewöhnlich viele Influenza-Fälle gemeldet. Das teilt das Centrum für Reisemedizin CRM mit. Auf der Insel Tasmanien wurden bereits mehr Infektionen registriert als im gesamten Vorjahr.

Bis Mitte Juni wurden landesweit etwa 86.690 Infektionen bestätigt, 2018 waren es zu diesem Zeitpunkt ungefähr 14.100. 119 Menschen sind bislang an den Folgen einer Infektion mit Influenza gestorben. In der Regel beginnt die Influenzasaison auf der Südhalbkugel im Juni. Reisende sollten auf ausreichenden Impfschutz achten, rät das CRM. (mmr)

Mehr zum Thema

Neue RKI-Wochenzahlen

Grippewelle nimmt Fahrt auf

Influenza-Saison

Grippe-Aktivität noch unter Vorjahres-Niveau

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bertelsmann-Studie erzürnt Ärzte

GKV und PKV vereinen

Bertelsmann-Studie erzürnt Ärzte

Patientendaten offen im Netz

Sicherheitslücke

Patientendaten offen im Netz

Die Not der Ärzte im Lahn-Dill-Kreis

Praxisnachfolge

Die Not der Ärzte im Lahn-Dill-Kreis

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden