TIP

Vorab-Training gegen Jetlag

Veröffentlicht: 29.05.2006, 08:00 Uhr

Mit dem richtigen Verhalten können Schlafstörungen und Leistungsbeeinträchtigung durch Jetlag vermieden werden. Wer nur eine kurze Reise von wenigen Tagen plant, dem rät Dr. Norbert Krappitz vom Kölner Institut für Reisemedizin, im Zielland möglichst den Rhythmus des Heimatlandes beizubehalten.

Geht es um einen längeren Aufenthalt von einer Woche oder mehr, empfiehlt Krappitz den Patienten in der reisemedizinischen Beratung, schon vorab am Heimatort den Rhythmus des Reiseortes zu trainieren und dann dort sofort aktiv den Tagesrhythmus aufzunehmen. Krappitz rät von Melatonin als Taktgeber für den Schlaf ab. Der stärkste Taktgeber sei Licht, notfalls eine helle Lampe - gegen den Schlafimpuls.

Mehr zum Thema

Schottland

Diphtheriefälle durch Impf-Defizite

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Planlos gegen Diabetes

Prävention

Planlos gegen Diabetes

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen