Gynäkologie

Wenig Schwangere auf HIV getestet

Veröffentlicht: 04.09.2006, 08:00 Uhr

BERLIN (dpa). Ärzte fordern einen HIV-Test für alle Schwangeren in Deutschland. Ein solcher Test sei im Mutterpaß noch immer nicht festgeschrieben, kritisierte Dr. Ulrich Marcus vom Robert-Koch-Institut (RKI) beim 6. Berliner Aids-Kongreß.

Nach Angaben des RKI wurden 2005 in Deutschland 23 Fälle gemeldet, in denen Mütter das Virus auf ihre Kinder übertrugen. Das RKI empfiehlt bereits, daß allen Schwangeren ein HIV-Test aktiv angeboten wird. Es liege heute jedoch allein an den Frauenärzten, ob sie mit Schwangeren über HIV redeten, so die HIV-Therapeutin Dr. Christiane Cordes aus Berlin.

Mehr zum Thema

Coronavirus

SARS-CoV-2 in Muttermilch nachgewiesen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden