KHK / Herzinfarkt

Weniger Tod durch KHK in höheren Regionen

AURORA (ikr). Menschen, die in großer Höhe leben, haben ein deutlich geringeres Risiko, an einer ischämischen Herzkrankheit zu sterben.

Veröffentlicht: 28.03.2011, 17:26 Uhr

Möglicherweise wirkt sich der niedrigere Sauerstoff-Spiegel in Höhen über 1500 Meter positiv auf die Herzmuskeln aus, vermuten die US-Forscher (Journal of Epidemiology and Community Health online, 15. März).

Allerdings: COPD-Kranken ging es in der Höhe schlechter als Leidensgenossen in flacheren Regionen.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Masernschutzgesetz startet: Was Sie wissen müssen

Ab 1. März

Masernschutzgesetz startet: Was Sie wissen müssen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden