Steigende COVID-19-Infektionszahlen

KV Nordrhein fürchtet Überforderung der Praxen

KV-Vorstand mahnt: Vorgaben und Regelungen der Teststrategie müssen nachvollziehbar sein und anwendbar bleiben, sonst droht Chaos in den Praxen.

Veröffentlicht:

Düsseldorf. Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo) warnt angesichts steigender Infektionszahlen und der Vielzahl von Regelungen rund um die Corona-Pandemie vor einer Überforderung der Praxen im Rheinland. „Viele Kolleginnen und Kollegen, die mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seit Monaten unter Ausnahmebedingungen engagiert arbeiten, sind in Sorge, dass auf sie weitere Belastungen zukommen, die medizinisch, organisatorisch und abrechnungstechnisch kaum mehr zu stemmen sind“, sagt der KVNo-Vorsitzende Dr. Frank Bergmann.

Infizierte Patienten sind nicht das Problem

Sorgen bereiten der KVNo nicht die infizierten Patienten. Mit ihnen wüssten die Ärzte umzugehen. „Die Praxen sind in der Lage, eine getrennte Versorgung von Infizierten beziehungsweise Verdachtsfällen und nicht infizierten Patienten zu organisieren“, stellt Bergmann klar.

Aber: „Wenn wir die ambulante Versorgung in der Kombination aus Regelversorgung und Pandemie-Einsatz aufrechterhalten wollen, müssen wir uns auf das Sinnvolle und Machbare konzentrieren“, fordert KVNo-Vize Dr. Carsten König. Die Vorgaben und Regelungen im Rahmen der Teststrategie müssten nachvollziehbar und anwendbar bleiben. „Schon jetzt sind die Testkonstellationen kaum noch zu überblicken und die damit verbundene Bürokratie für Dokumentation und Abrechnung in den Praxen nur mit großem Mehraufwand zu leisten“, moniert er.

KV will stärkere Konzentration auf anlassbezogene Tests

Zusätzliche Aufgaben durch die erweiterten Ansprüche auf Testungen bei Urlaubern oder das Nachvollziehen von Kontaktpersonen sind nach Überzeugung des KVNo-Vorstands durch die niedergelassenen Ärzte nicht zu leisten. Bergmann und König halten ein Überdenken der Teststrategie unter Berücksichtigung der Kapazitäten für nötig. Das bedeutet für sie: mehr anlassbezogene Testungen. (iss)
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

SARS-CoV-2 und COVID-19

Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bundeskanzlerin Merkel: Deutschland steht an der Schwelle zu einer neuen Phase der Pandemie, „in die wir nicht mit Sorglosigkeit, aber doch mit berechtigten Hoffnungen hineingehen können

Auf dem Weg aus dem Shutdown

Merkel setzt auf zwei Helfer gegen das Coronavirus