Coronavirus-Pandemie

Schleswig-Holstein stockt mobile Impfteams auf

Um die COVID-Impfquote in den Pflegeeinrichtungen zu erhöhen, sind in Schleswig-Holstein künftig 19 mobile Teams unterwegs.

Veröffentlicht:

Kiel. Schleswig-Holstein stockt die Zahl seiner mobilen Impfteams weiter auf. Ziel ist es, die Bewohner in Pflegeheimen schneller zu erreichen. Mit den vier neuen Teams sind nun landesweit 19 mobile Impfteams im Einsatz, von denen ein Drittel mit zwei Ärzten doppelt besetzt ist.

„Infektionen in Altenpflegeeinrichtungen sind besonders gefährlich, Ausbruchsgeschehen in solchen Einrichtungen führen häufig zu schweren Krankheitsverläufen“, sagte Landesgesundheitsminister Dr. Heiner Garg (FDP). Angesichts der Infektionslage sei es wichtig, die Impfkapazitäten in diesem Bereich zu verstärken.

Geimpft wird seit 27. Dezember

In den vergangenen Tagen wurden täglich bis zu 2000 Impfungen in schleswig-holsteinischen Pflegeeinrichtungen vorgenommen. Gestartet war man im Norden am 27. Dezember mit 667 Impfungen.

Mit den zusätzlichen mobilen Teams verschieben sich im Norden die Prioritäten. Bislang betrug der Anteil der Geimpften in Pflegeeinrichtungen knapp unter 40 Prozent an allen geimpften in Schleswig-Holsteinern. Im bundesweiten Vergleich liegt das Land mit seiner Impfquote im vorderen Bereich. (di)

Mehr zum Thema

Aktuelles Infektionsgeschehen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Schleswig-Holstein

Regierung stützt Konzept für imland-Kliniken

Vergleich der Kreise

In Flensburg ist die Lungenkrebs-Prävalenz am höchsten

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tendenz weiter nach oben: Mit bis zu 400.000 Infektionen durch Omikron pro Tag rechnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Präsident Lothar Wieler (l.).

© Wolfgang Kumm / dpa

Neue Testverordnung

PCR-Tests: Details zur Priorisierung kommen nächste Woche

Für Frauen gelten andere Impfregeln als für Männer, etwa beim Schutz gegen sexuell übertragbare Krankheiten. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Djomas / stock.adobe.com

Neue STIKO-Empfehlungen

Welchen Impfschutz junge Frauen brauchen

Erst lokale Modellprojekte zur Grippeimpfung, jetzt bundesweit mit COVID-Vakzinen am Start: Die Apotheker haben erfolgreich einen Fuß in die ambulante Versorgung gesetzt.

© David Inderlied/picture alliance

Impfkampagne

Apotheker ready für die Corona-Impfung to go