Antikörper-Cocktail

USA: Notfallzulassung für COVID-Prophylaxe

Für Personen, die nicht gegen SARS-CoV-2 geimpft werden können oder sollen, gibt es in den USA jetzt erstmals eine Präexpositions-Prophylaxe.

Veröffentlicht:

Silver Spring. Die medikamentösen COVID-Optionen werden allmählich breiter: Am Montag erteilte die US-Oberbehörde FDA Evusheld®, der ersten Präexpositions-Prophylaxe gegen das Virus, eine Notfallzulassung („emergency use authorization“).

Bei Evusheld® handelt es sich um eine Kombination der Antikörper Tixagevimab und Cilgavimab, Hersteller ist AstraZeneca. Die Zulassung gilt laut FDA-Mitteilung für Patienten ab dem 12. Lebensjahr und mindestens 40 Kilogramm Körpergewicht, die entweder aus medizinischen oder therapeutischen Gründen ein unterdrücktes Immunsystem haben und deshalb keine adäquate Immunantwort auf eine COVID-Impfung ausbilden können; beispielhaft genannt werden unter anderem etwa Organtransplantierte oder HIV-Infizierte. Alternativ kann das Präparat auch Patienten gegeben werden, die bekanntermaßen schwere allergische Reaktionen auf COVID-Impfstoffe oder einen Bestandteil dieser Impfstoffe zeigen.

Die Notfallzulassung basiert den Angaben zufolge auf einer Phase-III-Studie (PROVENT) mit über 5000 Teilnehmern, von denen 3400 Evusheld® und 1700 ein Plazebo erhielten. Danach war das Risiko, während der ersten sechs Monate nach der Antikörper-Gabe an COVID-19 zu erkranken, in der Verum-Gruppe um 77 Prozent geringer als in der Plazebo-Gruppe.

Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehörten Überempfindlichkeitsreaktionen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Husten. Auch hätten unter Evusheld® mehr Patienten Herzprobleme gezeigt als unter Plazebo. Inwieweit diese Probleme eindeutig durch den Antikörper-Cocktail verursacht worden seien, sei noch nicht abschließend geklärt, heißt es weiter. (cw)

Mehr zum Thema

Glosse

Die Duftmarke: Grunzlaute

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Blautöne wirken beruhigend: Im Wartezimmer des Kardiologen Dr. Nils Jonas aus Heitersheim sind Bilder der Malerin Gerlinde Dettling zu sehen.

© Dr. Nils Jonas

Gemälde, Skulpturen, Siebdrucke

Die Kunst der Praxis

Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab