Rollator-Parcours

Übungsplatz für sturzfreien Rollator-Alltag

Veröffentlicht:
Acht verschiedene Bodenbeläge können getestet werden.

Acht verschiedene Bodenbeläge können getestet werden.

© P. Schulze/dpa

Bad Bevensen. Auf dem neuen Rollator-Parcours in Bad Bevensen ist Ende Mai die Gruppentherapie der benachbarten Dianaklinik gestartet. Entwickelt wurde der Outdoor-Kurs für Jedermann von Mareike Hoffmann, einer leitenden Physiotherapeutin der Klinik. Zunächst wurde er für die Einzeltherapie genutzt.

Auf dem unebenen Untergrund rollen Senioren und Patienten nach orthopädischen Operationen auf 300 Quadratmetern über acht verschiedene Bodenbeläge. Kies und Baumwurzeln sollen Reize setzen und bewusst bewältigt werden. Auf dem Übungsplatz gibt es eine Ampel, ein Gartentor und viele erhöhte Bordsteine. Trainiert wird für einen sturzfreien Alltag.

Rund 80.000 Euro für Parcours

Schnelligkeit ist zweitrangig, es geht darum, die verlorene Sicherheit zurückzubekommen. Unterschiedliche Pflasterungen, Gullideckel und Treppen können auch nach Operationen eine Herausforderung sein.

Die Gesamtkosten für den Parcours lagen nach Angaben der Gemeinde bei 79.000 Euro, wovon 40.000 von der Stadt und 37.000 aus Fördermitteln des Landes kamen. Die Grundidee für den Trainingsplatz stammte von Studenten der Leuphana-Universität aus Lüneburg.

Bad Bevensen (Landkreis Uelzen) hat 9700 Einwohner und ist besonders bei der älteren Generation wegen seines Gesundheitsangebots beliebt. (dpa)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das fließt das Blut – künftig vielleicht auch von mehr MSM?

Exklusiv Hämotherapie-Richtlinie

Gremium lenkt bei Blutspendeverbot für Schwule ein

Die 103 gesetzlichen Krankenkassen verbuchen im ersten Quartal 2021 in toto ein Defizit von 148 Millionen Euro.

1. Quartal 2021

Kassen zahlen zwei Milliarden Euro an den Gesundheitsfonds