Gesellschaft

Fußball-Fans vergessen oft, genügend zu trinken

Veröffentlicht: 20.06.2006, 08:00 Uhr

"Fan hat stark getanzt - dann 100 Meter gelaufen - dann zusammengebrochen", meldete ein Sanitäter des Roten Kreuzes (DRK) in der vergangenen Woche kurz und knapp an die DRK Einsatzzentrale.

Hochsommerliche Temperaturen, viel Tanzen und Bier - manchmal werde es für die Fußball-Fans einfach zu viel, so das DRK. Viele Fans vergessen schlichtweg, genügend zu trinken. Das bekommen sicher auch niedergelassene Ärzte zu spüren, wenn dehydrierte Fans in den Praxen auftauchen.

Besonders bei hohen Temperaturen sei es aber wichtig, ausreichend zu trinken, weil mit erheblichen Flüssigkeitsverlust nicht nur durch Schwitzen, sondern auch durch die emotionelle Beteiligung zu rechnen ist, ist ein Tip von DRK-Bundesarzt Dr. Karl Demmer. Er rät vor allem zu Mineralwasser. Nicht geeignet sind dagegen Limonaden und Fruchtsaftgetränke. Sie enthalten viel Zucker und löschen den Durst nicht.

Vor dem Genuß von Alkohol warnt der erfahrene Notarzt. Auch koffeinhaltige Erfrischungsgetränke und "Energy"-Getränke seien nicht geeignet, weil sie teilweise die Ausscheidung fördern und den Flüssigkeitsverlust nicht ausgleichen können. (ag)

Lesen Sie auch: WM-Besucher in der Praxis - bei EU-Bürgern läuft’s wie in der gesetzlichen Krankenversicherung

Mehr zum Thema

Aktuelle RKI-Zahlen

So hoch ist das Corona-Infektionsgeschehen in den einzelnen Kreisen

„CoronaUpdate“-Podcast

How to Stoffmaske gegen COVID-19

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden