„ÄrzteTag“-Podcast

Wieso sollten Ärzte mehr als reine „Datentransporteure“ sein, Dr. Hofmeister?

Keine Panik vor neuen Corona-Varianten, aber konkretere Impfrichtlinien: Im „ÄrzteTag“-Podcast bei der KBV-VV beschreibt KBV-Vize Dr. Stephan Hofmeister, was Ärzte von der Politik erwarten. Und er sagt, warum es ein ärztliches Dispensierrecht braucht.

Alexander JoppichVon Alexander Joppich Veröffentlicht:
Befürchtet, dass der Europäische Gesundheitsdatenraum die Arzt-Patienten-Beziehung verschlechtern kann: KBV-Vize Dr. Stephan Hofmeister.

Befürchtet, dass der Europäische Gesundheitsdatenraum die Arzt-Patienten-Beziehung verschlechtern kann: KBV-Vize Dr. Stephan Hofmeister.

© Porträt: Rolf Schulten | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

Eine klare Vorgabe, wer wann in einem möglichen dritten COVID-19-Herbst geimpft werden soll: Das wünscht sich KBV-Vorstandsmitglied Dr. Stephan Hofmeister von der Politik. Wie diese Vorgaben aussehen sollten und warum er gegen eine Panikmache vor neuen Corona-Varianten ist, skizziert er in dieser Podcastepisode des „ÄrzteTags“ am Rande der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) am Montag in Bremen.


Hofmeister stellt energisch klar, dass es „unärztlich“ sei, Panik zu erzeugen und dass Angst mehr der Compliance schade, als sie zu fördern: Dies lernten Mediziner schon in ihrer Ausbildung. Damit widerspricht er ein Stück weit Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), der vor neuen Corona-Virusvarianten im Herbst warnt.

Der Allgemeinmediziner erklärt auch, warum Ärzte in bestimmten Fällen ein Dispensierrecht erhalten sollten – und warum das kein Angriff auf die Apotheken sein soll. Und Hofmeister argumentiert gegen die aktuell geplante Richtung, in die die EU den Europäischen Gesundheitsdatenraum schicken will: Das höchste Gut der Arzt-Patienten-Beziehung sei schließlich das Vertrauen, dass alles, was in der Praxis gesagt wird, unter vier Augen bleibt. Und welche Rollen sollen Mediziner dann in diesem Großprojekt bekommen statt die des reinen „Datentransporteurs“? (Dauer: 6:11 Minuten)

Mehr zum Thema

„Ärztetag“-Podcast

Wo liegt das größte Potenzial von mRNA, Professor Cichutek?

„ÄrzteTag“-Podcast

Gibt es am 1. Juli den großen eAU-Knall, Dr. Ozegowski?

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Durchgerechnet. Um dem hohen GKV-Defizit entgegen zu wirken, plant das Bundesgesundheitsministerium viele Maßnahmen – etwa den Zusatzbeitrag zu erhöhen.

© Wolfilser / stock.adobe.com

Update

Wegen GKV-Defizit

Koalition will Ärzte zur Kasse bitten – die reagieren vergrätzt