Studie

Dr. Google für 60 Prozent der Bevölkerung schon Alltag

Veröffentlicht: 24.01.2018, 10:06 Uhr

HAMBURG. Sieben von zehn Deutschen sind der Überzeugung, dass Ärzte ihr Image als "Halbgötter in Weiß" längst verloren haben. Das geht aus der nach Firmenangaben bevölkerungsrepräsentativen Studie "Patienten-Radar 2018" im Auftrag von vitabook, einem Anbieter elektronischer Gesundheitsakten, hervor.

Der moderne Patient sei selbstbewusst geworden. "Stolze 60 Prozent sehen sich auf Augenhöhe mit ihren Ärzten, medizinische Befunde und Empfehlungen werden kritisch hinterfragt und diskutiert", heißt es. Statt blindem Vertrauen setzten die Deutschen auf ausführliche Informationen, zu denen gerne auch das Internet herangezogen werde – zwei Drittel der Befragten holten sich heute eine "Zweitmeinung" bei Dr. Google. (maw)

Mehr zum Thema

Masernschutzgesetz

Mehrfachrezept – Selbstverwaltung liefert nicht

Interview mit Gesundheitsweisem Gerlach

„Datenschutz darf keine Leben kosten“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Masernschutzgesetz startet: Was Sie wissen müssen

Ab 1. März

Masernschutzgesetz startet: Was Sie wissen müssen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden