MedTech-Fachmesse

3D-Druck-Implantat siegt

Veröffentlicht:

AMSTERDAM. Das belgische Jungunternehmen 3D-Side ist als Sieger aus der diesjährigen Start-up-Academy der Fachmesse Medtec Europe in Amsterdam hervorgegangen.

Wie die Messeveranstalter mitteilen, haben sich insgesamt 60 Teams mit Einreichungen um den mit 2000 Euro dotierten Preis beworben. Ausgezeichnet worden sei ein wegweisendes Konzepts, mithilfe dessen Schädelverletzungen schneller und genauer repariert werden können.

Anhand der medizinischen Bilder eines Patienten werde mittels 3D-Druck ein Implantat geschaffen, das der Chirurg mit Knochenzement genau und intraoperativ an die Verletzung des Patienten angleichen könne. So würden wertvolle Zeit und etwa 50 Prozent Kosten gespart. (maw)

Mehr zum Thema

Ionisierende Strahlung

Patienten wünschen mehr Aufklärung zu bildgebenden Verfahren

Weltleitmesse der Medizin gestartet

Medica: Innovationen im Hybridformat

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
AU-Bescheinigungen können vorerst bis Ende März auch weiter via Telefon-Kontakt ausgestellt werden.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Corona-Sonderregeln

GBA verlängert Tele-AU bis Ende März 2022

Hendrick Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (vorne von rechts), Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD), SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, auf dem Weg zur Pressekonferenz, auf der sie die beschlossenen Maßnahmen vorstellten.

© John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg