Recht

Auch für Ärzte Recht auf Zeugnisverweigerung?

Veröffentlicht: 23.01.2009, 05:00 Uhr

BERLIN (dpa). Die FDP spricht sich für ein einheitliches Zeugnisverweigerungsrecht für alle Berufsgeheimnisträger aus. Mit einem in den Bundestag eingebrachten Gesetzentwurf will sie die in der Strafprozessordnung verankerte Differenzierung aufheben. Danach gilt für Geistliche, Strafverteidiger und Abgeordnete ein umfassendes Verwertungs- und Erhebungsverbot. Ärzte, Journalisten und Rechtsanwälte sind nur eingeschränkt nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit vor Überwachung geschützt.

Mehr zum Thema

Erfolgreicher Eilantrag

Urteil: Bei Prüfungen kein Mundschutz

Bundesrat billigt Gesetz

Konversionsbehandlungen künftig verboten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden