Gesundheit im Betrieb

Corona-Pandemie hat Engagement der Unternehmen verändert

Luftfilter, Masken oder Freistellungen für die Pflege statt regelmäßiger Geldspenden: Das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen hat sich in der Corona-Pandemie verändert.

Veröffentlicht:

Berlin/Gütersloh. Das gesellschaftliche Engagement der Unternehmen in Deutschland ist im Verlauf der Corona-Pandemie merklich zurückgegangen. Dagegen hat deren Engagement für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter deutlich zugenommen.

Das hat eine Befragung von ZiviZ (Zivilgesellschaft in Zahlen) im Stifterverband und der Bertelsmann Stiftung ergeben. Dazu wurden die Antworten von mehr als 1000 repräsentativ ausgewählten Unternehmen ausgewertet. Die Vergleichsdaten aus der Zeit vor der Pandemie stammen aus einer großen Stichprobe von 2018 mit 7279 Unternehmen.

Der Anteil der Unternehmen, die seit Beginn der Corona-Pandemie verstärkt die Gesundheit ihrer Beschäftigten in den Blick nehmen, ist demnach von 19 auf 24 Prozent gestiegen. Die Unterstützung reiche hier vom Einbau von Luftfiltern über Maskenspenden bis hin zur Freistellung für die Pflege, heißt es.

Das Engagement der Unternehmen ist nicht ganz uneigennützig, immerhin zahlt es auch auf die Attraktivität als Arbeitgeber ein. Ein Viertel der befragten Unternehmer gibt dementsprechend an, dass es ihnen dabei auch um die Bindung von Beschäftigten geht. Zum Vergleich: 2018 wollten erst 15 Prozent der Unternehmer Mitarbeiter durch Engagement im Bereich Gesundheit an sich binden.

Der Anteil der Unternehmen, die regelmäßig Geld spenden, ist hingegen deutlich gesunken – von 54 Prozent vor der Pandemie auf 37 Prozent im November 2020. „Wir spenden nie Geld“, sagten 2018 nur 13 Prozent, im November 2020 dagegen 29 Prozent. Der Anteil der Unternehmen, die regelmäßig Sachspenden leisten, fiel von 44 auf 34 Prozent, Zeitspenden reduzierten sich von 35 auf 26 Prozent. (mu)

Mehr zum Thema

Leitartikel zu Geheimpreisen für neue Arzneimittel

Kosten und Nutzen

Das könnte Sie auch interessieren
Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

© Janssen-Cilag GmbH

Video

Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

Höhen- oder Sturzflug?

© oatawa / stock.adobe.com

Zukunft Gesundheitswesen

Höhen- oder Sturzflug?

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

© MQ-Illustrations / stock.adobe.com

Digitalisierung

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Kommunikation und Datenschutz

Neue Perspektiven für IT in der Praxis

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“