Epinamics

Crowdfunding für Parkinson-Sprühpflaster

Veröffentlicht: 27.06.2017, 15:47 Uhr

BERLIN. Das Berliner Pharma-Start-up Epinamics will ein transdermales Sprühpflaster mit dem Parkinson-Wirkstoff Rotigotin auf den Markt bringen. Dazu sollen zwei klinische Studien aufgesetzt werden.

Das Geld dafür soll über die Crowdinvesting-Plattform Aescuvest eingesammelt werden. Mutige Anleger können sich ab 250 Euro an dem Entwicklungsvorhaben "Liqui-Patch" beteiligen.

Das neuartige Sprühpflaster, heißt es, gebe den Wirkstoff über 24 Stunden ab. Die Technologie sei für "weitere Anwendungsgebiete" geeignet. So etwa für Patienten, die unter Vitamin-D-Mangel leiden, bei denen jedoch die Wirkstoffaufnahme über den Darm blockiert ist. Dies sei das nächste Projekt, dem sich Epinamics widmen wolle. (cw)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Warum manche mit 110 Jahren noch gesund sind

Rätsel gelöst?

Warum manche mit 110 Jahren noch gesund sind

Hausärzte bleiben oft außen vor

Kranke Heimbewohner

Hausärzte bleiben oft außen vor

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen