Diagnostik

Grifols bietet Zika-Bluttest mit CE-Kennzeichnung an

Veröffentlicht:

BARCELONA. Der spanische Blutproduktehersteller Grifols bietet jetzt seinen Test auf Zika-Viren in Spenderblut auch europäischen Blutbanken in denjenigen Ländern an, die die CE-Kennzeichnung als Marktzulassung anerkennen. Der entsprechend ausgezeichnete Nukleinsäure-Test sei für die Diagnoseplattform Procleix®Panther® ausgelegt, heißt es. In den USA werde der Test bereits entsprechend einer Empfehlung der Aufsichtsbehörde FDA routinemäßig verwendet, um sämtliche Blutspenden auf Zika-Viren zu screenen.

Grifols vermarktet Blutdiagnostika erst seit Kurzem: Zu Jahresbeginn übernahmen die Spanier für 1,85 Milliarden Dollar die Geschäftseinheit des US-Anbieters Hologic mit Nukleinsäuretests. (cw)

Mehr zum Thema

MDR-Zwischenbilanz

Er(n)ste Lücken im MedTech-Sortiment zu beklagen

Magnetfeld als Störfaktor

Smartphones können Schrittmacher und Defibrillatoren lahmlegen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

© [M] Privat; Levan / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

© Maksim Tkachenko / Getty Images / iStock

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zwei Impfungen bei einem Termin: COVID-Vakzinen und andere Totimpfstoffe dürfen jetzt ohne Abstand gleichzeitig verabreicht werden.

© Jens Rother - stock.adobe.com

Aktualisierte STIKO-Empfehlungen

Neue Regeln für COVID-Booster und gleichzeitige Influenza-Impfung