Praxis-EDV

Medical Office mit neuem Kindervorsorge-Modul

Veröffentlicht: 21.07.2017, 14:30 Uhr

Seit diesem Monat bietet der IT-Hersteller INDAMED für seine Arztsoftware Medical Office ein "Kindervorsorge"-Modul an. Neben der Dokumentation können laut dem Unternehmen damit über die Software auch Perzentilen und Entwicklungstests abgerufen werden. Dem neuen Modul würden das gelbe Untersuchungsheft des Gemeinsamen Bundesausschusses sowie das grüne Untersuchungsheft des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte zugrundeliegen. Damit lassen sich alle Vorsorgeuntersuchungen (U2 bis U11 sowie , J1 und J2) über die "Kindervorsorge" in Medical Office dokumentieren. Zudem werden noch offene oder durch den Patienten versäumte Vorsorgeuntersuchungen in einem Zeitstrahl angezeigt. (reh)

Schulungsfilm zum neuen Modul auf Youtube:

www.youtube.com/watch?v=gFNMQDkfOSc&t=22s

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
„Trennung zwischen PKV und GKV ist unsolidarisch“

Krankenversicherung

„Trennung zwischen PKV und GKV ist unsolidarisch“

Regressfalle dringender Heimbesuch

Abrechnung

Regressfalle dringender Heimbesuch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden