Folge 5

Mehr Transparenz über das Honorar für Vertragsärzte

NEU-ISENBURG (ger). Transparenz beim Honorar - das ist ein Ziel des geplanten GKV-Versorgungsstrukturgesetzes.

Veröffentlicht: 25.10.2011, 05:00 Uhr

Im neu gefassten Paragrafen 87 c ist vorgesehen, dass die Kassenärztliche Bundesvereinigung "für jedes Quartal zeitnah nach Abschluss des jeweiligen Abrechnungszeitraums" für jede KV einen Bericht über die Ergebnisse der Honorarverteilung, über die Gesamtvergütungen und über das Honorar je Arzt und je Arztgruppe erstellt.

Um eine bessere Vergleichbarkeit der Ergebnisse zu ermöglichen, soll die KBV zusätzlich über Arztzahlen, Fallzahlen und Leistungsmengen informieren.

Dadurch, so der Gesetzgeber, könnten auch regionale Honorarunterschiede erklärt werden.

Lesen Sie dazu auch: Honorarverteilung läuft künftig auf KV-Ebene Mehr Transparenz über das Honorar für Vertragsärzte Ab 2013 geht es wieder um die Morbidität

Mehr zum Thema

„Reden ist Gold“

So geht Krisenkommunikation

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die erstaunlichen Schnell-Effekte einer sauberen Luft

Sinkende Sterberaten

Die erstaunlichen Schnell-Effekte einer sauberen Luft

Zulassungsentzug – BSG bleibt hart

Zwei aktuelle Urteile

Zulassungsentzug – BSG bleibt hart

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden