Praxisführung

Nicht alle Versandapotheken liefern Spezialrezepturen

KÖLN (iss). Mit Testkäufen von Rezepturen hat die Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) eine Schwachstelle bei Versandapotheken offengelegt. Nach Angaben der AKWL verweigert jeder fünfte Versender die Belieferung mit selbst hergestellten Salben.

Veröffentlicht:

Die Mitarbeiter der Kammer hatten in je 25 Präsenzapotheken und Versandapotheken eine Salbe zur Linderung von Hautbeschwerden bestellt.

Während das in den Offizinen kein Problem war, holten sich die vermeintlichen Kunden bei fünf Versandapotheken eine Abfuhr. Sie lieferten die Salbe nicht und gaben zum Teil noch nicht einmal eine Rückmeldung.

"Man kann sich leicht ausmalen, wie das Ergebnis ausgefallen wäre, wenn unsere Testkäufer nach einer besonders aufwendig herzustellenden Spezialrezeptur verlangt hätten", sagt AKWL-Geschäftsführer Dr. Andreas Walter.

Er sieht durch die Testkäufe die Taktik der "Rosinenpickerei" durch die Online-Apotheken bestätigt. Kostenträchtige und personalaufwendige Aufgaben überließen sie lieber den niedergelassenen Apothekern, kritisiert er.

Bei den Versendern war die Spannbreite beim Verkaufspreis der Rezeptur mit 16,70 Euro bis 29,17 Euro deutlich größer als bei den Präsenzapotheken. Sie nahmen zwischen 17,68 Euro und 21,28 Euro.

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

© Bayer Vital GmbH

DDG-Tagung 2021

Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

© Dr. Sebastian Huth / privat

ADF-Jahrestagung

Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

© Mark Kostich / iStockphoto

Radiodermatitis

Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Warten auf den PCR-Test: Abstrichröhrchen.

© Uwe Anspach / dpa

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten

Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Corona-Impfpflicht im Gesundheitswesen

Warten auf den PCR-Test: Abstrichröhrchen.

© Uwe Anspach / dpa

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten