Praxis-EDV

Office 2010: Mit der Key Card wird es günstiger

Veröffentlicht: 30.06.2010, 05:00 Uhr

Seit wenigen Tagen ist das neue Office 2010 von Microsoft auf dem Markt. Es hat sich nicht nur einiges in der Menüführung geändert. Anwender können nun auch von überall auf die Programme zugreifen. Denn die Anwendungen lassen sich sowohl vom PC, Notebook, Smartphone als auch über einen Web-Browser als Onlinevariante nutzen. Dabei können Privatanwender und Freiberufler zwischen vier Varianten wählen: Office Home & Student 2010, Office Professional Academic 2010, Office Home & Business 2010 sowie Office Professional 2010. Wer die Kosten niedriger halten will, kauft statt des DVD-Pakets die Product Key Card. Die Ersparnis kann je Version zwischen 30 und 200 Euro liegen. Dabei wird eine auf dem PC vorinstallierte Office-2010-Starter-Edition, oder das von der Microsoft-Website heruntergeladene Office-Produkt per Lizenzschlüssel freigeschaltet. (reh)

Mehr zum Thema

Corona-Kodierung

WHO modifiziert COVID-19-Kode nach ICD-10

U07.1 für das Coronavirus

So klappt es mit der COVID-19-Kodierung

Projekt „POLAR_MI“

Polymedikations-Alarmfunktion für die Praxis

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden