Geldanlage

Pharmafonds erneut ausgezeichnet

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. Der Aktienfonds "apo Medical Opportunities" ist zum 4. Mal von der Anlegerzeitschrift "Euro" mit deren "Funds Award" ausgezeichnet worden. Nach 2010, 2011 und 2012 hat der Fonds nun auch für 2014 die Auszeichnung in der Kategory "Aktienfonds Pharma" erhalten.

Ausschlaggebend für diese Bewertung sei die überdurchschnittliche Wertentwicklung über einen Zeitraum von einem und fünf Jahren gewesen, teilt die apoBank mit.

Laut Managementgesellschaft Apo Asset betrug die Wertentwicklung des Fonds 2013 rund 38 Prozent und im Fünf-Jahres-Zeitraum per 31. Dezember 2013 knapp 145 Prozent. Seit Auflegung im August 2005 hat der Fond bis heute 99 Prozent Wertzuwachs erzielt.

Gesellschafter der Apo Asset sind die Deutsche Apotheker- und Ärztebank sowie die Deutsche Ärzteversicherung.

Portfolio-Schwerpunkte des "apo Medical Opportunities" sind forschende Pharmaunternehmen, Medizintechnikhersteller und Biotech-Start-Ups. Die zehn größten Fonds-Positionen entfallen sämtlich auf Arzneimittelhersteller wie unter anderem Sanofi, Novartis, Roche, Abbott und Baxter. (eb)

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zweiklassenmedizin“ aus Infektionsschutzgründen? Separieren dürfen Kassenärzte ungeimpfte Patienten. Ablehnen dürfen sie sie nicht.

© Dwi Anoraganingrum / Geisler-Fotopress / picture alliance

Gastbeitrag von zwei Anwälten

3G-Regel in der Arztpraxis birgt rechtliche Gefahren

Was passiert in der Niere? Wie werden Laborbefunde, die den Verdacht auf eine Nierenerkrankung aufkommen lassen, richtig interpretiert? Bei der practica gab‘s Tipps.

© Peakstock / stock.adobe.com

Tipps von Kollegen

Welcher chronisch Nierenkranke muss zum Nephrologen?