Recht

Regeln für Absprachen in Strafverfahren vorgelegt

Veröffentlicht: 21.01.2009, 16:50 Uhr

BERLIN (dpa). Absprachen in Strafverfahren sollen laut einem Gesetzesentwurf geregelt werden. Nach dem Entwurf sind Absprachen nur über das Strafmaß möglich, das sich an der Schuld des Angeklagten orientieren muss. Ausgeschlossen von der Verständigung ist der Schuldspruch. Eine Verständigung kann nur in öffentlicher Hauptverhandlung vereinbart werden. Ein Verzicht auf Rechtsmittel ist unzulässig.

Mehr zum Thema

Sozialgericht Dresden

Bonuspunkte auch mit Smartphone

Justiz

Gesundheit ist kein absolutes Grundrecht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

Nikotinabusus

Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Jens Spahn lockert Vorschriften für Corona-Tests

Verordnung auf dem Weg

Jens Spahn lockert Vorschriften für Corona-Tests

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden