Kommentar

Schweinegrippe: Zwischentief bei den Impfungen?

Von Hauke GerlofHauke Gerlof Veröffentlicht:

Nach der ersten Häufung von Todesfällen wegen Schweinegrippe Anfang November ist so manche Hausarztpraxis an den Rand ihrer Kapazität gekommen. Patienten mit Grippesymptomen, Impfwillige und Patienten mit dem Wunsch nach Aufklärung über die Impfung kamen gleichzeitig in die Praxis - was manchen Stau zur Folge hatte.

Die Ärzte haben diesen Ansturm bewältigt. Doch nun scheint die hohe Impfnachfrage im November nur ein Strohfeuer gewesen zu sein. An die Meldungen über Schweinegrippe-Tote haben sich die Menschen offenbar gewöhnt, und der Krankheitsverlauf ist weiter überwiegend mild. Nun gibt es Anzeichen für ein Nachlassen der Erkrankungswelle. War es das in Sachen Schweinegrippe?

Das weiß niemand. Es könnte eine dritte Welle kommen. Außerdem wird immer wieder festgestellt, dass die Toten im Schnitt jünger sind als bei der saisonalen Influenza. Eine Impfung kann solche Todesfälle mit hoher Wahrscheinlichkeit verhindern. Daher wäre es sinnvoll, wenn Ärzte jetzt in ihren Aufklärungsbemühungen gerade für Risikopatienten nicht nachlassen. Doch sind viele Ärzte immer noch selbst verunsichert. Die populistisch geführte Diskussion über die Impfung, auch unter Ärztefunktionären, zeigt jetzt ihre fatale Tiefenwirkung.

Lesen Sie dazu auch den Hintergrund: Die Angst vor Schweinegrippe lässt nach

Mehr zum Thema

Dossier

IT-Sicherheit: Neue Regeln für Praxen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel