Kommentar zu Zusatzversicherungen

Zukunftsfähiges Policenmodell

Ilse SchlingensiepenVon Ilse Schlingensiepen Veröffentlicht:

Die privaten Krankenversicherer haben ein neues Wachstumsfeld entdeckt: die betriebliche Krankenversicherung.

Immer mehr Arbeitgeber interessieren sich für private Zusatzpolicen als Instrument der Mitarbeitergewinnung und -bindung sowie als Beitrag zur besseren Gesundheitsversorgung.

Über den betrieblichen Ansatz erweitert sich der Kreis derer, die ihren gesetzlichen Versicherungsschutz aufstocken.

Davon können auch niedergelassene Ärzte profitieren, etwa durch Policen, die Versicherten den Status als Privatpatient verschaffen, oder durch Tarife für ergänzende Prävention.

Damit sich die betriebliche Krankenversicherung zum Erfolgsmodell für alle Beteiligten entwickeln kann, muss eine wichtige Voraussetzung erfüllt werden.

Es sollten sich nur die PKV-Unternehmen in diesem Feld engagieren, die bereit sind, sich auf die besonderen Anforderungen einzulassen. Das Belegschaftsgeschäft ist etwas anderes als der Verkauf an Einzelpersonen.

Für eine 08-15-Herangehensweise eignet sich das Segment nicht. Wer als Me-too-Anbieter lediglich ein Zusatzgeschäft mitnehmen will, kann bei Arbeitgebern und -nehmern leicht verbrannte Erde hinterlassen - und ein sinnvolles Konzept diskreditieren.

Lesen Sie dazu auch: Zusatzversicherungen: Policen für die Belegschaft

Mehr zum Thema

Urteil

Bundesgerichtshof: PKV darf Beiträge erhöhen

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Bei einer Pneumonie können Prognosemarker helfen, Über- und Untertherapien zu vermeiden.

© Minerva Studio / stock.adobe.com

WONCA-Kongress

Drei Prognosemarker bei Pneumonie

Constanze Jäger fungiert am Städtischen Klinikum Braunschweig als Employee Happiness Managerin.

© [M] Porträt: Klinikum Braunschweig/Dennis Schulten | Martyshova / stock.adobe.com

Zufriedene Mitarbeiter

Glücksmanagerin greift im Krankenhaus unter die Arme