Ärzte Zeitung, 04.09.2006

Europäischer Lungen-Preis für Virologen

MÜNCHEN (dpa). Für seine Verdienste bei der Erforschung von Atemwegserkrankung wird der niederländische Virologe Professor Albert Osterhaus mit dem "European Lung Foundation Award" von der Europäischen Lungenstiftung ausgezeichnet.

Der Forscher von der Universität Rotterdam setze sich unermüdlich dafür ein, die Verbreitung potenziell tödlicher Viren zu erforschen und über deren Verbreitung aufzuklären, teilte die Gesellschaft auf dem Pneumologenkongreß in München mit.

Der niederländische Wissenschaftler, der als einer der führenden Virologen weltweit gilt, hatte unter anderem festgestellt, daß ein Virenstamm der Hongkong-Grippe zur Vogelgrippe vom Subtyp H5N1 gehört.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Kinder suchtkranker Eltern brauchen mehr Beachtung

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, fordert eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken. Kinder von Suchtkranken sind diesmal Schwerpunkt des Drogenberichts. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »