Ärzte Zeitung, 04.09.2006

Europäischer Lungen-Preis für Virologen

MÜNCHEN (dpa). Für seine Verdienste bei der Erforschung von Atemwegserkrankung wird der niederländische Virologe Professor Albert Osterhaus mit dem "European Lung Foundation Award" von der Europäischen Lungenstiftung ausgezeichnet.

Der Forscher von der Universität Rotterdam setze sich unermüdlich dafür ein, die Verbreitung potenziell tödlicher Viren zu erforschen und über deren Verbreitung aufzuklären, teilte die Gesellschaft auf dem Pneumologenkongreß in München mit.

Der niederländische Wissenschaftler, der als einer der führenden Virologen weltweit gilt, hatte unter anderem festgestellt, daß ein Virenstamm der Hongkong-Grippe zur Vogelgrippe vom Subtyp H5N1 gehört.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Die Therapiekünste eines Kung-Fu-Meisters

Ein Kampfsportler stößt mit seinem Gesundheitskonzept bei Medizinern auf Interesse. Ein Arzt ist sogar geneigt, von einem Wunder nach der Therapie durch Chu Tan Cuong zu sprechen. mehr »