Asthma/COPD

200 000 Euro für Forschung zu Lungenkrankheiten

Veröffentlicht: 11.10.2010, 05:00 Uhr

NÜRNBERG (eb). Drei Jahre lang unterstützt die Novartis-Stiftung für therapeutische Forschung zwei herausragende wissenschaftliche Vorhaben in der Erforschung von Lungenerkrankungen: Die mit 200 000 Euro dotierte Projektförderung 2010 geht zu gleichen Teilen an Forscher des Uniklinikums Gießen und Marburg sowie des Klinikums der Uni München, teilt das Unternehmen Novartis mit.

In den beiden Projekten geht es zum einen um neue Lipidmediatoren als anti-inflammatorischer Ansatz in der Therapie bei akutem Lungenversagen. Zweitens geht es um die Regulation und therapeutische Relevanz des CXCR1-Rezeptors bei zystischer Fibrose und COPD.

Mehr zum Thema

AstraZeneca

Fixkombi gegen COPD im pMD-Inhalator

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo es Lepra-Fälle in Deutschland gab

Welt-Lepra-Tag

Wo es Lepra-Fälle in Deutschland gab

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Organspende

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden