Ebola-Impfstoff von Tabakpflanzen produziert

PHOENIX (ple). US-Forschern ist es gelungen, einen Impfstoff gegen den Ebola-Erreger herzustellen.

Veröffentlicht:

Im Tierversuch schützte der von Tabakpflanzen produzierte Impfstoff 80 Prozent der Mäuse, die 84 Tage nach Abschluss der Impfung durch eine für ungeimpfte Tiere tödliche intraperitoneale Injektion mit hämorrhagisches Fieber auslösenden Ebolaviren infiziert wurden (PNAS 2011; online 5. Dezember).

Der Impfstoff besteht aus dem Glykoprotein GP1 von Ebolaviren, gekoppelt an einen monoklonalen Antikörper. Durch zusätzliche Applikation des Immunstimulators PIC wurde die Wirkung der Vakzine verstärkt.

Nach Ansicht der Forscher haben sie mit dem Impfstoff eine Virus-freie Vakzine in der Hand, die als Grundlage für den Schutz der Bevölkerung vor bioterroristischen Angriffen mit Ebola-Viren geeignet sein könnte.

Mehr zum Thema

Vakzine als Booster

Großbritannien lässt ersten Doppelimpfstoff gegen Corona zu

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Markus Pfisterer ist Allgemeinmediziner in Heilbronn.

© Portraitfoto: privat; Hintergrundmotiv: [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Referenten geben in Fortbildungen und Webinaren wichtige Impulse für die Praxis.

© Pascoe Naturmedizin

Fortbildungen und Webinare

Pascoe bietet regelmäßig Fortbildungen an

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Krankschreibungen wegen Corona haben zuletzt deutlich zugenommen, so eine aktuelle Analyse der BARMER.

© Goldmann/picture alliance

Pandemie

BARMER verzeichnet steilen Anstieg bei Corona-AU