Magen-Darminfekte

Genregulation schlägt auf den Magen

Veröffentlicht: 09.03.2010, 13:40 Uhr
Genregulation schlägt auf den Magen

H. pylori (blau) fühlt sich auf der Magenschleimhaut (rot) ganz wohl, dafür sorgen auch neu entdeckte RNA-Moleküle. © Brinkmann / MPI

© Brinkmann / MPI

MÜNCHEN (mut). Helicobacter-pylori-Keime, die sich in die Magenschleimhaut bohren, solche Aufnahmen sind Mitarbeitern des MPI für Infektionsbiologie in München gelungen. Die Forscher haben zudem die Funktionsweise der Winzlinge etwas besser entschlüsselt. Die Keime verwenden kleine RNA-Moleküle (sRNA), um ihre Genregulation zu steuern - dagegen lassen sich vielleicht Impfstoffe entwickeln (Nature online).

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Geplante Diabetes-Strategie fällt bei Ärzten durch

Kritik

Geplante Diabetes-Strategie fällt bei Ärzten durch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden