Neu auf dem Markt

Glukosesensor als Trainingshilfe für Sportler

Abbott hat seine kontinuierliche Glukosemesstechnik „FreeStyle Libre“ abgewandelt und bringt den „Libre Sense Glukose-Biosensor“ für Ausdauersportler ab 16 Jahren auf den Markt.

Veröffentlicht: 22.09.2020, 09:54 Uhr
Kräftezehrender Radsport: Mit dem Biosensor lassen sich Zusammenhänge zwischen Glukosekonzentration und Leistung überprüfen.

Kräftezehrender Radsport: Mit dem Biosensor lassen sich Zusammenhänge zwischen Glukosekonzentration und Leistung überprüfen.

© obs/Abbott GmbH

Wiesbaden. Das Unternehmen Abbott will den weltweit ersten Glukose-Biosensor für Sportler auf den Markt bringen. Mit dem „Libre Sense Glukose-Biosensor für Sport“ können Ausdauersportler kontinuierlich ihre Glukosespiegel überwachen. Sie sollen so die Zusammenhänge zwischen der Glukosekonzentration und der sportlichen Leistung überprüfen können. Der Biosensor basiert auf der kontinuierlichen Glukosemess-Technik „FreeStyle“, die ursprünglich für Menschen mit Diabetes entwickelt wurde. Das neue System ist das erste Produkt für den Privatgebrauch mit einem Einsatzgebiet außerhalb von Diabetes.

Der „Libre Sense Glukose-Biosensor für Sport“ trägt das CE-Kennzeichen und ist ein nicht verschreibungspflichtiges Produkt für die Glukosemessung über eine mobile App bei Sportlern ab 16 Jahren. Es wurde für Athleten wie Läufer, Schwimmer und Radsportler entwickelt und ermöglicht ein besseres Verständnis der Effizienz der gewählten Nahrungsmittel und deren Auswirkung auf Training und Wettkampf.

Durch das Überwachen und Verstehen der Glukosewerte kann der Sportler für eine ausreichende Aufnahme von Nahrungsmitteln sorgen, um Ermüdungserscheinungen infolge von Glukosemangel vorzubeugen. Im Training und im Wettkampf können so die Energiespeicher rechtzeitig aufgefüllt und Höchstleistungen aufrechterhalten werden, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Orientierung für die Nahrungsaufnahme

Die richtige Nahrung in den richtigen Zeitabständen führt bei Sportlern beim Ausdauersport ja zu einem stabilen Glukosespiegel. Dies ist für das Energiemanagement von immenser Bedeutung und hilft, Muskelermüdung zu vermeiden. Studiendaten zufolge haben Sportler, die die Wirkung der Nahrungsaufnahme genau kennen, bessere Chancen auf eine Leistungsverbesserung während des Trainings (Current Sports Medicine Reports: 2015; 14: 294).

Weiterhin zeigen Forschungsergebnisse, dass die Kenntnis der Echtzeit-Glukosekonzentration eine wichtige Orientierung für die Nahrungsaufnahme liefern kann und so die Erholung der Muskulatur und die sportliche Leistung verbessert.

Für die Messungen tragen die Sportler einen kleinen runden Biosensor (Größe einer 2-Euro-Münze) auf der Rückseite des Oberarms. Der Biosensor misst die Echtzeit-Glukosewerte und und kann bis zu 14 Tage lang getragen werden. Der Anwender erhält automatisch jede Minute per Bluetooth seine Glukosedaten in einer kompatiblen Handy-App oder auf einem am Handgelenk getragenen Lesegerät.

Vermarktung mit Sporttechnologie-Anbieter

Da die Vermarktung in Kooperation mit Sporttechnologie-Anbietern erfolgt, ist Abbotts Libre Sense Glukose-Biosensor für Sport so konzipiert, dass er mit den mobilen Apps und anderen unterstützenden Produkten dieser Unternehmen kompatibel ist. Der erste nicht-exklusive Kooperationspartner von Abbott ist hierbei Supersapiens. Das in Atlanta (USA) ansässige Unternehmen in der Sporttechnologie legt seinen Fokus auf die Verbesserung sportlicher Leistungen. Sportlern sollen dazu umsetzbare personalisierte Informationen über biometrische Echtzeitdaten geliefert werden. Die Glukosemessung macht hierbei den Anfang.

Supersapiens hat mit einigen Teams der Tour de France kooperiert. Diese haben das neue Energie-Management-System benutzt und den Biosensor im Rahmen einer Beobachtungsstudie im Training getragen. Die Sportler konnten so ihre Glukosewerte verfolgen und damit ihre Strategien zur Nahrungsaufnahme anpassen. (eb)

Der „Libre Sense Glukose-Biosensor für Sport“ soll in den kommenden Wochen direkt über die Supersapiens Website verfügbar sein. Zum Preis schreibt Abbott: Der Biosensor ist ein Konsumentenprodukt, das über Kooperationen mit anderen Unternehmen erhältlich ist. Die Preise können je nach Kooperation variieren. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Supersapiens kostet der „Libre Sense Glucose Sport Biosensor“ 130 Euro für zwei Sensoren. Die App, die derzeit mit Supersapiens entwickelt wird, wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mehr Infos: www.LibreSense.com

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Antigentest auf SARS-CoV-2. Nur vom BfArM gelistete Produkte werden bei Testung anspruchsberechtigter Personen erstattet.

Neuerungen im November

Bei Corona-Tests mit der Abrechnung lieber warten!

Besser nicht zugreifen, Wasser schmeckt auch und ist gesünder.

Verbindliche Schritte gefordert

Ärzte und Kassen: Deutschland stärker entzuckern!