Allergien

Kostenloses Infoblatt zu Allergien erhältlich

Veröffentlicht: 04.05.2010, 15:25 Uhr

FRANKFURT (eb). Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) erinnert daran, das Menschen, die jetzt unter Heuschnupfen leiden, zu einem Allergologen gehen sollten. Mit Hilfe von labordiagnostischen Blut-, Haut- oder Provokationstests lassen sich jene Allergene ermitteln, auf die der Körper überreagiert. Mit dieser Diagnose ist dann die gezielte Therapie möglich.

Weitere Informationen enthält das Infoblatt "Allergie - Überempfindlichkeit des Immunsystems". Es kann kostenlos unter www.vorsorge-online.de heruntergeladen werden.

Mehr zum Thema

Immunmodulation

Neue Microsite zur Vitamin-C-Hochdosis-Therapie

Kooperation | In Kooperation mit: Pascoe Naturmedizin

Phase-III-Studie

Nemolizumab lindert Juckreiz bei Neurodermitis

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bevölkerung unter der Lupe: Den höchsten Anteil an Herzerkranken gibt es weiterhin in den neuen Bundesländern.

Ischämische Herzerkrankung

Wo es besonders viele Herzkranke gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden