Grippewelle

Mehr Patienten mit akuten Atemwegsinfekten

Veröffentlicht: 30.01.2020, 15:31 Uhr

Berlin. In der 4. Kalenderwoche 2020 ist im Vergleich zur Vorwoche die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) bundesweit leicht gestiegen, meldet das Robert Koch-Institut (RKI). Die Werte des Praxisindex lagen insgesamt im Bereich geringfügig erhöhter ARE-Aktivität. Der größte Anstieg bei den Werten der Konsultationsinzidenz wurde bei Kindern (0 bis 14 Jahre) verzeichnet. Relativ viele Patienten mit akuten Atemwegsinfekten gab es im Osten Bayerns und in Sachsen.

Seit der 40. KW 2019 wurden im Rahmen der virologischen Sentinelsurveillance der Arbeitsgemeinschaft Influenza des RKI 188 Influenzaviren identifiziert, darunter 100 (53 Prozent) Influenza A(H1N1)pdm09- und 70 (37 Prozent) Influenza A(H3N2)- sowie 18 (10 Prozent) Influenza B-Viren der Victoria-Linie.

Insgesamt wurden seit der 40. KW des Vorjahres 20.702 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt. Bei 4799 (23 Prozent) Fällen wurde angegeben, dass die Patienten hospitalisiert waren. Es wurden bisher 64 Ausbrüche mit mehr als fünf Fällen übermittelt, darunter 18 Ausbrüche in Krankenhäusern.

Seit der 40. KW 2019 wurden insgesamt 42 Todesfälle mit Influenzavirusinfektion an das RKI übermittelt, darunter 37 mit Influenza A-Nachweis und fünf mit Influenza B-Nachweis. (mal)

Weitere Informationen unter http://influenza.rki.de

Mehr zum Thema

Impfstoff-Suche

EU-Kommission stockt Coronavirus-Hilfspaket auf

Coronavirus

Ansteckend auch ohne Symptome

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Der serologische Test wird nach GOÄ abgerechnet

Masern-Impfpflicht

Der serologische Test wird nach GOÄ abgerechnet

Ansteckend auch ohne Symptome

Coronavirus

Ansteckend auch ohne Symptome

PKV-Patienten haben schlechtere Karten

Wirtschaftliche Aufklärung

PKV-Patienten haben schlechtere Karten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden