Bronchial-Karzinom

Patienten mit Bronchial-Ca für Studie gesucht

Veröffentlicht: 15.09.2006, 08:00 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe in Berlin sucht für eine klinische Studie noch Patientinnen mit fortgeschrittenem, nicht-kleinzelligen Bronchial-Ca (NSCLC).

Es soll untersucht werden, ob eine subkutane Misteltherapie parallel zur Chemotherapie mit Cisplatin und Docetaxel die Lebensqualität verbessern und das Leben verlängern kann. Die Behandlung umfaßt sechs Chemotherapiezyklen.

Die Studie dauert insgesamt zehn Monate. Patienten in der Behandlungsgruppe injizieren sich dreimal pro Woche einen standardisierten Eichenmistelextrakt subkutan.

Weitere Infos: Dr. Martin Schnelle, Institut für klinische Forschung, Berlin, Tel.: 0 30 / 31 57 44 71, Fax.: 030 / 31 57 44 55, E-Mail: martin.schnelle@ikf-berlin.de

Mehr zum Thema

Positionspapier zum Rauchstopp

Wissenschaftler brechen Lanze für E-Dampf

GBA-Beschluss:

Brigatinib mit Zusatznutzen beim NSCLC

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Einen neuen Blick auf die Infektionszahlen fordert eine Gruppe von Experten.

COVID-19

Experten wollen weg von 7-Tage-Inzidenz

Der für den Impfstoff genutzte Virus-Vektor: Er basiert auf einem abgeschwächten Schimpansen-Adenovirus, das nach der Impfung die Oberflächen-Spike-Proteine von SARS-CoV-2 präsentiert.

SARS-CoV-2-Impfstoff

Vektor-basierte Corona-Vakzine mit 70 Prozent Wirksamkeit