Venenerkrankungen

Tipps zur Prävention von Reisethrombosen

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (ikr). Lange Flug-, Bus- und Autoreisen können bekanntlich den Blutfluss des Venensystems verschlechtern. Folgen können, vor allem bei Reisen, die über vier Stunden dauern, schwere, geschwollene Beine bis hin zu Thrombosen sein. Praktische Tipps zur Vorbeugung, etwa zu Reisekleidung und Trinkverhalten, gibt die Deutsche Venen-Liga in dem kostenlosen Venen-Ratgeber "Reise & Urlaub".

Den Venen-Ratgeber sowie Anschriften von Venenspezialisten bundesweit gibt es unter der gebührenfreien Venen-Hotline: 0800 / 4 44 33 3 5 oder im Internet: www.venenliga.de

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Welche Patienten mit Vorerkrankungen sollten prioritär geimpft werden? Dazu gibt es Empfehlungen.

Stellungnahme

DGIM: Vorerkrankte früher gegen COVID-19 impfen!