Deutschland

So hoch war die Feinstaub-Belastung an Neujahr

Das Feuerwerk an Silvester hat die Feinstaub-Werte vielerorts explodieren lassen. Wir zeigen, wie stark die Belastung an 350 Orten in Deutschland war und wo die Höchstwerte gemessen wurden.

Veröffentlicht: 02.01.2020, 11:24 Uhr
So hoch war die Feinstaub-Belastung an Neujahr

Ein Feuerwerk wie hier in Frankfurt/Main gehörte vielerorts zum Jahresstart dazu.

© Andreas Arnold/dpa

Berlin. Dicke Luft nach dem nächtlichen Feuerwerk: In vielen Ballungsgebieten in Deutschland haben die Messwertstationen des Umweltbundesamtes (UBA) am Neujahrstag sehr hohe Feinstaubwerte angezeigt.

„Die Luftqualität ist überall in den großen Metropolen schlechter“, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes mit Verweis auf die UBA-Daten vom Neujahrstag.

Ein Blick auf die Werte der Messstationen bestätigt dies: Besonders im Ruhrgebiet, in Bremen und München waren vielerorts sehr hohe Feinstaubwerte registriert worden.

Die höchste Belastung an PM10-Partikeln wurde an der Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen gemessen – 347 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Tagesmittelwerte über der 250-Marke zeigten sich auch in Essen/Gladbecker Straße (264) und Dortmund/Brackeler Straße (256).

Unter den 25 Orten mit dem höchsten PM10-Werten tauchen Bremen (5 Mal) und München (4) gar mehrmals auf (siehe nachfolgende Tabelle).

Wie hoch die gemessenen Werte an allen Messstationen des Umweltbundesamts ausfielen, offenbart nachfolgende Tabelle.

Das Umweltbundesamt (UBA) rechnet damit, dass pro Jahr rund 4200 Tonnen Feinstaub durch das Abbrennen von Feuerwerk ausgestoßen werden, der größte Teil davon in der Silvesternacht. (dpa/ths)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

„Ärztetag“-Podcast

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden