„ÄrzteTag“-Podcast

„Die Ärzteschaft muss mehr Fortbildungskontingente einfordern“

Wie kann lebenslanges Lernen in den ärztlichen Berufsalltag inkludiert werden? Darüber sprechen Dr. Martin Fandler und Dr. Philipp Gotthardt, Notfallmediziner und YouTuber, im „ÄrzteTag“ – und geben drei Tipps für die nächste Präsentation.

Andrea SchudokVon Andrea Schudok Veröffentlicht:
Die Köpfe hinter „Nerdfallmedizin“: Dr. Martin Fandler und Dr. Philipp Gotthardt.

Die Köpfe hinter „Nerdfallmedizin“: Dr. Martin Fandler und Dr. Philipp Gotthardt.

© Porträts: Nerdfallmedizin | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

Ist das aktuelle CME-Punkte-System noch zeitgemäß? Dazu äußern sich in diesem „ÄrzteTag“-Podcast die Gründer des YouTube-Fortbildungsformats „Nerdfallmedizin“, Dr. Martin Fandler, Oberarzt in der Notaufnahme des Klinikums Bamberg, und Dr. Philipp Gotthardt, Funktionsoberarzt in der Notaufnahme des Klinikums Fürth. Beide erklären auch, warum es für ihre Videos keine CME-Punkte gibt.

Außerdem fordern Fandler und Gotthardt, endlich mehr Geld für medizinische Fortbildungen in die Hand zu nehmen – Sie sind Verfechter des Konzepts „lebenslanges Lernen“, das im angloamerikanischen Raum Standard ist und endlich in Deutschland ankommen müsse. Und: Die Notfallmediziner setzen sich im „ÄrzteTag“ für qualitativ hochwertige Vorträge ein – und geben Tipps für die nächste Präsentation. (Dauer: 16:27 Minuten)

Hören Sie auch

In der ersten Folge erklärten Fandler und Gotthardt, worum es ihnen bei „Nerdfallmedizin“ geht – und wie sich der ärztliche Alltag mit dem Nebenjob des YouTubers vereinbaren lässt. Hier reinhören.

Mehr zum Thema

„Ärztetag“-Podcast

Wo liegt das größte Potenzial von mRNA, Professor Cichutek?

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Durchgerechnet. Um dem hohen GKV-Defizit entgegen zu wirken, plant das Bundesgesundheitsministerium viele Maßnahmen – etwa den Zusatzbeitrag zu erhöhen.

© Wolfilser / stock.adobe.com

Update

Wegen GKV-Defizit

Koalition will Ärzte zur Kasse bitten – die reagieren vergrätzt