Die Debatte zur Spätabtreibung - Auszüge aus den Bundestagsreden:

Ist jede Untersuchung wirklich nötig?

Veröffentlicht:

Wir teilen das Ziel und die Sorgen von Herrn Singhammer: Die Gesellschaft soll Menschen mit Behinderung ihre Zugehörigkeit zeigen. Und wir teilen auch die Sorge, dass dies noch nicht funktioniert.

Aber kommen Sie doch einmal nach Baden-Württemberg und sprechen Sie mit Eltern, die darum kämpfen, dass ihre Kinder mit Downsyndrom am Regelunterricht einer normalen Schule teilnehmen dürfen. Gegen die CDU-geführte Kultusbürokratie kämpft gerade auch eine Waldorfschule in Emmendingen, die jahrelang Kinder gemeinsam unterrichtet hat. Jetzt soll sie die Kinder für den weiteren Unterricht trennen.

Ich habe der Diskussion entnommen, dass bei den Beratungen zum Gendiagnostikgesetz noch Beratungsmöglichkeiten bestehen. Wir sollten überlegen, dass nicht jede Untersuchung notwendig sein muss. Denn wie soll ein Mädchen aufwachsen, deren Eltern schon vor der Geburt wissen, dass sie mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 Prozent im späteren Alter an Brustkrebs erkranken könnte? Da sollten wir überlegen, ob Beratungs-, Dokumentations- und Informationspflichten seitens der Frauen und Ärzte zum Ziel führen.

Lesen Sie dazu auch den Gastkommentar: Dr. Frank-Ulrich Montgomery: Es geht um Hilfe für Frauen

Lesen Sie dazu auch: Mehr Beratung der Frau: ja! Aber ist auch Zwang nötig? Spätabtreibung - welche Beratung braucht eine Frau, die ein behindertes Kind erwartet? Was Parlamentarier trennt und eint Abtreibungsrecht - was derzeit gilt

Die Debatte zur Spätabtreibung - Auszüge aus den Bundestagsreden: Wir sind gegen die Beratungspflicht Es geht um umfassende Hilfe Es darf keinen Automatismus geben! Die Beratung soll ergebnisoffen sein Frauen sollen auch "Nein" sagen können Mehr Unterstützung statt mehr Druck

Mehr zum Thema

Vertreterversammlung

Satzungsänderung: KVWL kann vorerst mit zweiköpfigem Vorstand weitermachen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps