Satzungsleistung

AOK PLUS bietet Programm zur Rauchentwöhnung

Veröffentlicht:

DRESDEN. Raucher mit COPD können in Sachsen bei einem von der AOK Plus finanzierten Entwöhnungsprogramm teilnehmen. Wie die Kasse mitteilte, sind ebenfalls Raucher zur Teilnahme berechtigt, die bei ihr versichert sind und seit mehr als acht Wochen an chronischem Raucherhusten leiden.

Das Programm „Rauchfrei durchatmen“ sehe eine fachärztliche Diagnostik und eine Beratung vor. Außerdem sei ein Intensivkurs in einer Gruppe mit drei Schulungsterminen in einer Facharztpraxis über maximal zwei Monate enthalten. Nach dem Kursende würden die Teilnehmer bis zu zwölf Monate lang weiter betreut, um Rückfälle zu vermeiden. Das Programm wurde von 2013 bis Anfang 2018 als Modellprojekt getestet. (sve)

Mehr zum Thema

Junges Forum auf dem DGIM-Kongress

Appell für eine bessere Fehlerkultur

Nach Aufruf der KV Hessen

Budget-Protest? Wesentliche Leistungen müssen erbracht werden!

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nach Aufruf der KV Hessen

Budget-Protest? Wesentliche Leistungen müssen erbracht werden!

Was wird aus den NVL?

ÄZQ wird aufgelöst – Verträge gekündigt

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Lesetipps