Jetzt öffentlich

Anlage 4b zur Fern-Identifizierung

Veröffentlicht: 22.11.2019, 17:54 Uhr

Berlin. Zur Authentifizierung eines Patienten, der bisher ausschließlich im Fernkontakt behandelt wurde, gibt es seit 1. Oktober die neue EBM-Ziffer 01444. Wie diese analoge Authentifizierung vonstattengehen soll – die E-Card kann ja bei einer Videosprechstunde nicht eingelesen werden – beschreibt die Anlage 4b zum Bundesmantelvertrag Ärzte (BMV-Ä). Die gleichfalls zum 1. Oktober gültige, lediglich drei Paragrafen beinhaltende Anlage ist erst seit Kurzem öffentlich zugänglich (bit.ly/2QL0jkf).

Wie bereits berichtet, müssen die Versichertenstammdaten am Bildschirm erfragt werden. Wobei der Patient mündlich zusichern soll, dass er krankenversichert ist. (cw)

Mehr zum Thema

Kommentar

Geld muss Versorgung folgen

Exklusiv BvDU-Präsident im Interview

Zystoskopie: „Ende der Fahnenstange!“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die erstaunlichen Schnell-Effekte einer sauberen Luft

Sinkende Sterberaten

Die erstaunlichen Schnell-Effekte einer sauberen Luft

Zulassungsentzug – BSG bleibt hart

Zwei aktuelle Urteile

Zulassungsentzug – BSG bleibt hart

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden